Sicherheitssschuhe

Im Bereich Downloads finden Sie unseren aktuellen Flyer und die Anträge der DRV.

 

Seit dem 1.1.2007 gibt es die „BGR 191 – Benutzung von Fuß- und Beinschutz“ der Berufsgenossenschaften, die die Herstellung und auch Veränderung von orthopädischen Sicherheitsschuhen regelt. Die restriktiven Vorgaben der BGR 191 erschweren in hohem Maße den Herstellungs- und Anpassungsprozess und sorgen oft für erhebliche Irritationen auf allen Seiten.

Kostenübernahme

Orthopädischer Fußschutz ist leistungsrechtlich dem Bereich der beruflichen Rehabilitation zuzuordnen. Die Kosten werden i.d.R. von den Trägern der beruflichen Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen am Arbeitsleben übernommen. gesetzliche Unfallversicherung (z. B. Berufsgenossenschaft) gesetzliche Rentenversicherung Bundesagentur für Arbeit Träger der Kriegsopferversorgung und Kriegsopferfürsorge Integrationsämter Träger der Sozialhilfe Verfahren Die Landesinnung Bayern für Orthopädie-Schuhtechnik hat derzeit lediglich einen Vertrag mit der DGUV-LV Südost. Diese stellt den Versicherten einen Schuhausweis aus. In diesem Ausweis wird die entsprechende Versorgungsform eingetragen. Mit dem Schuhausweis können Sie zu dem Orthopädie-Schuhtechniker Ihrer Wahl gehen, um sich dann das entsprechende Produkt fertigen zu lassen. Für alle anderen Kostenträger muss der Betrieb einen Kostenvoranschlag stellen. Das kann im Einzelfall leider etwas dauern! Sollte Ihnen die Bearbeitungs- bzw. Genehmigungsdauer zu lang erscheinen, müssen Sie als Versicherter selbst entsprechend aktiv werden. Das gleiche gilt auch für abgelehnte Leistungen, denen Sie als Kunde rechtlich widersprechen können!

 

Veränderung und zusätzliche Ausstattung beim konfektionierten Sicherheitsschuh (Schuhzurichtungen und Einlagen)

Hier hat die BGR 191 den Handlungsspielraum stark eingeschränkt. Es ist nicht mehr ohne weiteres möglich, vom Kunden beigebrachte, konfektionierte Sicherheitsschuhe mit orthopädischen Schuhzurichtungen und Einlagen auszustatten – auch wenn diese Leistungen vom Arzt verordnet wurden. Hintergrund ist die Tatsache, dass die Haftung des Erstherstellers über die Sicherheit seines Produkts erlischt, wenn Veränderungen daran vorgenommen werden. Gibt der Orthopädie-Schuhtechniker dennoch solche veränderten Schuhe ohne Herstellerfreigabe ab, kann er bei einem Unfall haftbar gemacht werden. Leider ist es auch nicht mehr möglich, zwischen dem Orthopädie-Schuhtechniker und dem Kunden eine schriftliche Vereinbarung über einen Haftungsausschluss zu treffen, die vom Arbeitgeber akzeptiert wird.

Auch bei orthopädischen Einlagen gibt es Beschränkungen. Bei der Verwendung von losen Schuheinlagen in einem beliebigen Fußschutz sind einerseits die rechtlichen Voraussetzungen nicht erfüllt und es kann andererseits z. B. die elektrische Leitfähigkeit oder die Resthöhe unter der Zehenkappe beeinträchtigt werden.

Wir erteilen Ihnen gerne Auskunft darüber, ob und in welche Sicherheitsschuhe wir Ihnen Ihre Einlagen und Schuhzurichtungen einpassen können.

 

Unter anderen bieten wir Ihnen orthopädietechnische Lösungen für folgende Hersteller an:

z.B. ABEBA, 66386 St. Ingbert BATA, Industrials, NL-5684 ZC Best ELTEN, 47589 Uedem GREEN COMFORT MEDICAL, 38667 Bad Harzburg HARTMANN, 35684 Dillenburg-Frohnhausen LEMAITRE Deutschland GmbH, 33415 Verl MANDER-MALMS Schuhtechnik GmbH, 34281 Gudensberg OTTER SCHUTZ GmbH, 45479 Mülheim / Ruhr STEITZ SECURA, 67292 Kirchheimbolanden THANNER, 89420 Höchstädt UVEX, 90766 Fürth Orthotech GmbH, 82131 Stockdorf

Sicherheitshinweis: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass orthopädische Einlagen die auf Rezepte für Krankenkassen ausgestellt und i.d.R. für Ihre Konfektionsschuhe bestimmt sind, nicht in Ihren Sicherheitsschuhen getragen werden dürfen!

 

 

Arbeitssicherheitsschuhe von Orthotech

In bestimmten Berufen muss die Arbeitssicherheit gewährleistet sein. Die passende Berufskleidung und insbesondere spezielle Arbeits-Sicherheits-Schuhe sind hierbei unabdingbar. Normale Sicherheitsschuhe von der Stange können bei orthopädischen Problemen Beschwerden verursachen. Wissenschaftliche Studien belegen, dass mehr als die Hälfte der erwachsenen Bevölkerung an Fußproblemen leidet und sich diese auf den gesamten Bewegungsapparat auswirken. Eine verminderte Leistungsfähigkeit und eine eingeschränkte Lebensqualität sind die Folge. Eine Veränderung des konfektionierten Sicherheitsschuhs durch individuelle orthopädische Einlagen oder spezielle Schuhzurichtungen ist seit 2007 nicht mehr erlaubt. Es verstößt gegen die BGR 191, die Baumusterprüfung erlischt und somit auch der Versicherungsschutz.

Die Lösung:

Individuelle Sicherheitsschuhe von Orthotech! Der OrthoTECH Stabil-Safety und OrthoTECH Safety-Control sind nicht nur als fertige Arbeitssicherheitsschuhe erhältlich, die durch den vorschriftsgemäßen Einsatz orthopädischer Schuheinlagen alle Voraussetzungen der BGR 191 erfüllen. In Kombination mit den Orthotech Antistatik-Einlagen oder dem geprüften und zertifizierten orthopädischen Einlagensystem "SoftAstatic" entsteht so ein durch eine individuelle Zurichtung optimal an Ihre Bedürfnisse angepasster Arbeitssicherheitsschuh.

Für mehr Informationen rufen Sie uns bitte an! 

Orthotech Stabil-Safety Orthotech Safety-Control SoftAstatic Einlage

Mit dem Stabil-Safety und Safety-Control von Orthotech haben wir die Arbeitsschutzbestimmungen mit bestmöglicher Funktion und Tragekomfort vereint. Er schützt nicht nur vor Fußverletzungen in Ausübung der Tätigkeit, sondern beugt durch die gelenkschonende Fußstellung Verschleiß vor und verhindert durch seine Passgenauigkeit Schmerzen. Wir kümmern uns um Ihre Gesundheit und die erforderliche Rechtssicherheit und haben professionelle Schuh- und Einlagenlösungen für alle orthopädischen Probleme in Kombination mit Sicherheitsschuhen! Wir versorgen Sie mit unserem persönlichen Schutzkonzept für Ihre Füße: Individuell. Passgenau. Sicher.

Unsere Geschäftszeiten

Ober Orthopädie Schuh & Technik Sanitätshaus

an der Asklepios Klinik Lindau
Montag bis Donnerstag 09.00 bis 18.00 Uhr durchgehend  geöffnet
Freitag 08:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Ober Orthopädie Schuh & Technik Lindenberg
Montag – Freitag:
08:30 Uhr bis 18:00 Uhr durchgehend geöffnet

Ober Orthopädie Schuh & Technik Insel 
Krummgasse 8
Montag bis Freitag 09:00 bis 18:00 Uhr
Samstag 09:00 bis 15:00 Uhr

Facebook-Fanpage: Ober Gesunde Schuhe

Facebook
Fanpage